HeLB - Helfen. Lotsen. Beraten.

Aufsuchend – mobil – digital: Schwangerschaftsberatung der Zukunft

Das Netz der Beratungsstellen für Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikt ist eng geknüpft und gut ausgebaut. Dennoch erreicht es viele Frauen nicht ohne weiteres, Frauen, die Anspruch auf Beratung haben und diese aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht wahrnehmen können oder das Angebot nicht kennen.

Das donum vitae-Modellprojekt „HeLB – Helfen. Lotsen. Beraten.“ verfolgt das Ziel, diesen aus unterschiedlichen Gründen schwer erreichbaren Frauen (und ihren Familien) einen möglichst niedrigschwelligen Zugang zu Beratungsangeboten zu bieten – nicht nur, aber vor allem im ländlichen Raum. Dazu wird das bestehende Beratungsangebot durch aufsuchende, mobile und digitale Angebote – selbstverständlich unter Beachtung striktester Datenschutz- und Schweigepflichtvorgaben – erweitert und weiterentwickelt.

Neben der Präsenzberatung wird daher die aufsuchende Beratung für die genannten schwer erreichbaren Zielgruppen intensiver erprobt und ausgewertet. Exemplarisch sollen digitale Möglichkeiten für die Beratungsarbeit nachhaltig umgesetzt werden:

  • Email-Beratung
  • Chat-Beratung
  • Videoberatung
  • Erklärfilme
  • sowie Wiki-how-Angebote


Aufsuchende Beratung:

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, nach Wolfsburg zu gelangen, da sie im ländlichen Raum leben und die Verkehrssituation es nicht zulässt oder die Betreuung Ihrer Kinder in der Beratungszeit nicht sichergestellt ist, komme ich auch gerne zu Ihnen bzw. in eine Räumlichkeit in Ihrer Nähe.

Melden Sie sich gerne bei mir.

donum vitae Bundesverband e.V.

Jasmin Spohr

aufsuchende Beraterin

Tel. 017664400113

E-Mail: spohr@donumvitae.org

 

Weitere Infos zum Projekt finden Sie unter:

https://www.donumvitae.org/ueber-uns/modellprojekt-helb